Mentale Herausforderung am Sonntag: Grundlagenlauf

Heute stand für mich mein vorletzter 3-stündiger Grundlagenlauf auf dem Trainingsplan für den Ironman in Regensburg. Diesmal durfte ich diese Distanz alleine bewältigen. Die ersten 15km liefen ganz locker. Dann setzte leichter Nieselregen ein und ich musste etwas reduzieren, um den Pulsbereich von max. 115HF zu halten. Ab km 25 war mentale Stärke gefragt. Mit sich alleine unterwegs zu sein, ist doch eine große Prüfung.

Nach 31,2km erreichte ich nach 3 Stunden von Endorphinen glücklich beseelt meine Wohnung. Meine geplagten Beine durften sich erst mal auf der Couch ausruhen. Heute Nachmittag radele ich noch 30min ganz locker, dehne intensiv und gönne mir noch einen Saunagang  zur aktiven Regeneration. Für meinen letzten 3 Stunden Lauf in 3 Wochen organisiere ich mir auf jeden Fall Begleitung – das steht fest 😉

 

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Da würde ich mich doch glatt als Begleitung für den nächsten Lauf anbieten – allerdings als Begleitung auf dem Rad 😉

Schreibe einen Kommentar